freierbuerger

Archiv

Reformen oder Pseudoreformen.

Wir reformieren unseres Land und erwarten, dass alles besser wird. Krankhaft suchen wir Beispel, wie es besser geheh kann. Zunächst war das Schweden, dort ist es , aber, anderes geworden, als in einstigen sozialdemokratischen Musterland. Jetzt ist ein anderes Beispel gefunden - DDR und Sowjetunion. Es wurde nicht umsonst gesagt: beim Sowjetunion lehrnen, heißt siegen lehrnen, und wir lehrnen siegen. Es wird alles staatlich kontroliert. Es wird ein "Bürokratieabbauamt" begründet u. s. w. Es wird über "Gesundheitsreform" gesprochen, dabei kammen nur Staatliche Medizin, oder, jetzt, Einheitsversicherung, als "Gesundheitsfond" getarnt. Und es ist egal, ob Private einbezogen werden, oder nicht. 2 Klassen Medizin gab bei Sozialismus auch. In Außenpolitik haben wir sehr komische verbündete, z. B. China, putin`sche Rußland, und mehrere linke Diktaturen, die eigenen Menschenrechtenbild haben (s. Tschetschenien, Tibet u. s. w.) und bei deutlich kleineren Sachen spielen wir Wut über Amerika. Als diese uns angeboten hat, ein Paar entlassenen Guantanamo-Häftlingen zu nehmen, nicht als Häftlingen; haben unsere Obrigkeiten grossen Schiess vor "liebe" China gekriegt. Unsere Media freuen sich, wenn bei irgendwelchen Wahlen irgendwelche Ex-Kommunist gewinnt (oder ein Mafioso, wenn er Politisch korrekt ist).
Zensur haben wir mitlereweile auch, in jedem Fall kann man nichts kritisches über EU sagen.
Wir beschimpfen unseren Eltern, und vergessen, dass unsere Freicheit deren Verdienst ist, wir beschimpfen Christentum und Vergessen, daß Christentum eine die wichtigsten Grundlagen unserer Freicheit ist, weir vergessen unsere besondere verantwortung gegenüber Opfet des Totalitarismus und beschimpfen Israel und verschweigen palistinensische Terrorismus (ich habe einmal bei einer Grünenanhängerin gefragt, warum Palistinenser terroristische Akten ausüben dürfen und Tschetschenen nicht, die konnte nichts sagen).
Aber alle, die Geschichte kennen , wiessen, Leute werden nicht lange Neu-Sowjetunion, Neu-DDR dulden, diese Modell ist schonmal pleitegegangen. Ob wir das nochmal ausprobieren müssen, zweifle ich.

15.6.06 07:55, kommentieren

Was ist in Antiterrorkampf erlaubt?

Was ist erlaubt in Antiterrorkampf? Diese frage hat, leider, nur relative Antwort, Es kommt darauf an, wer kämpft. Sollte das "böse" Amerikaner sein, dann kaum was. Ganze welt schaut, was in Guantanamo passiert, alles wird veröffentlicht, auch wenn das falsch ist. Israelis dürfen auch nichts, mehrere Leute standen vor Arafats Residenz, als menschliche Schilder, damit er nicht getötet wird. Alles sieht anderes aus, wenn es um Rußland oder China geht. Die dürfen alles. Siehe Tschetschenien, siehe Uiguren in China. Dort darf man alles. Sogenante "Bürgerrechtler" schauen gerne weg. Als neulich Putin gedroht hat, ein Paar arabische Terroristen zu töten, als Rache für russische Diplomaten, kammes zu keinen Protesten vonseitens sogenanten "Friedensbewegung". Ich weiß nicht, was richtig ist, aber warum Doppelstandart?

1 Kommentar 30.6.06 23:07, kommentieren